MEIN ANGEBOT

20211010_122526.jpg
Was bekommst du von mir?

Ich biete dir einen gesamten Blick auf dein Pferd an.

 

Schaue mir dabei sowohl die Vorgeschichte an, als auch die aktuellen Probleme und Angewohnheiten. In einer ausführlichen Anamnese und Bestandsaufnahme will ich dein Pferd genau kennen lernen. Seinen Körper, die verschiedenen Strukturen und sein Gangbild. Sehen und fühlen.

Meine Behandlung setzt dann genau auf dem Bild auf, das ich dadurch erhalten konnte. Individuell an die Begebenheiten deines Pferdes angepasst.

Ein Blick auf deinen Sattel und andere Ausrüstung hilft oft zusätzlich, die Zusammenhänge zu verstehen und dir zu erklären.

 

Im Gespräch, sowohl während als auch nach der Behandlung, erkläre ich dir die einzelnen Punkte und mache dir Vorschläge wie es weiter gehen kann, wenn ich wieder weg bin.

Kannst du selbst den Behandlungserfolg unterstützen?

Natürlich!

Abgestimmt auf dein Pferd und seine „Schwachstellen“ zeige ich dir Übungen oder Handgriffe, die du selbst umsetzen kannst. Ebenso mache ich dir Vorschläge für das weitere Training mit deinem Pferd.

 

So kannst du selbst dafür sorgen, dass wir gemeinsam eine nachhaltige Verbesserung erreichen. Manchmal ist auch eine Zusammenarbeit mit dem Hufschmied, Tierarzt oder einem Sattler sinnvoll.

Mit welchem „Werkzeugkoffer“ komme ich zu dir und deinem Pferd?

Neben der ganz klassischen Physiotherapie habe ich das Paket der manuellen Therapie im Gepäck.

Insgesamt kann ich dadurch die Muskulatur, die faszialen Strukturen und auch die Gelenke behandeln und positiven Einfluss auf die Beweglichkeit nehmen. Verspannungen, Bewegungseinschränkungen und Blockaden können gelöst werden.

 

Als unterstützende Maßnahmen stecken in meinem Köfferchen das flexible Taping, das Dry Needling und der Overo Neurostim (Matrix-Rhythmus-Therapie). Immer wieder hilfreich sind auch der Einsatz von Wärme und die Stresspunktmassage (nach Jack Meagher).

Was kann ich dir sonst noch bieten?

Flexibilität und Ruhe!

Jedes Pferd ist ein Individuum mit seinen Eigenheiten und ggf. seinem eigenen Kopf. Ich bin mir sicher, du hast gerade eine bestimmte Eigenheit deines Vierbeiners im Kopf!

Genau deshalb ist eine gewisse Flexibilität im Rahmen der Behandlung wichtig. Ein Plan A muss schnell mal zu Plan B wechseln, wenn das Pferd andere Vorstellungen vom Ablauf hat. Manchmal muss auch noch schnell ein Plan C aus dem Hut.

 

Bei aller Flexibilität bringe ich zudem die notwendige Ruhe mit und bin in dem Moment nur für dich und dein Pferd da.

Welches gemeinsame Ziel haben wir am Ende erreicht?

Nach der Behandlung wirst du einen guten Überblick über die Schwachstellen deines Pferdes haben.

 

Du wirst den ein oder anderen Zusammenhang von mir erklärt bekommen haben und mit mir einen Plan entwickeln bzw. Vorschläge erhalten, welchen Weg du mit deinem Pferd weitergehen kannst.

 

Je nachdem um welchen Befund es ging und aus welchem Grund du mich gerufen hast, sollte dein Pferd insgesamt eine Verbesserung aufzeigen.

Konnte ich dich von mir überzeugen? Hast du noch Fragen?

Melde dich bei mir und wir vereinbaren einen Termin!

Und wenn du noch offe Fragen hast,

dann lass uns doch in einem persönlichen Gespäch schnell klären, was du noch wissen möchtest.

Du zögerst noch, weil du nicht weißt ob ich die Richtige für dich und dein Pferd bin?

Welche Themen und Probleme fallen dir an deinem Pferd auf?

 

Die häufigsten Auffälligkeiten lassen sich in die Liste von Verspannungen, Probleme beim Biegen und Stellen, Verwerfen, Probleme beim Hufe geben, Stolpern, etc. einsortieren.

Muskuläre Themen lassen sich sehr gut durch die Physiotherapie behandeln. Vor allem durch die Manuelle Therapie bin ich zudem in der Lage, die hinter diesen Auffälligkeiten steckenden Bewegungseinschränkungen und Gelenkblockaden zu erkennen und zu behandeln.

Melde dich für einen Termin bei mir und lerne mich und meine Arbeit kennen :-) Ich freue mich!